Trennung & Scheidung

In Trennungs- und Scheidungssituationen können Sie sich als Mutter oder Vater, gemeinsam als Eltern oder mit Ihrem neuen Partner bzw. Ihrer neuen Partnerin an uns wenden.

Wir helfen Ihnen, die Gefühle und Bedürfnisse Ihrer Kinder anlässlich der Trennungssituation zu verstehen, bestmöglich zu berücksichtigen und die Belastungen gering zu halten.

Vor einer Trennung

Sie tragen sich mit Trennungsgedanken? Wir unterstützen Sie bei einer selbstbestimmten Entscheidung in Bezug auf eine Beendigung oder einen Neuanfang Ihrer Partnerschaft unter Berücksichtigung Ihrer elterlichen Verantwortung.

Bei aktueller Trennung

© Oksana Bratanova / 123RF.COM

Eltern bleiben Eltern: Sie haben sich für eine Trennung entschieden. Wir sind in dieser bewegten Zeit an Ihrer Seite und helfen Ihnen, eine Vielzahl notwendiger Veränderungen mit bedachten und behutsamen Entscheidungen auf den Weg zu bringen.

Wir erarbeiten mit Ihnen Lösungen für das Familienleben nach einer Trennung, die sich an ihren Kindern orientieren. Wie können Sie nach einer Trennung gemeinsam Eltern bleiben? Wie organisieren Sie den Alltag neu? Wie regeln Sie die elterliche Sorge und Umgangskontakte? Wie lösen Sie wiederkehrende Spannungen und Konflikte?

Nach einer Trennung

Holzfiguren mit PuzzleteileIn jeder Trennungsfamilie gibt es nach der elterlichen Trennung wichtige Entscheidungen zu treffen und emotionale Krisen zu bewältigen. Wenn Sie als Eltern mit Ihrem Ex-Partner bzw. ihrer Ex-Partnerin keine einvernehmlichen Lösungen finden, entstehen immer wieder kritische Situationen, die Ihre Kinder belasten.

Wir unterstützen Sie als Eltern bei der Erarbeitung und Ausgestaltung von Umgangs- und Sorgerechtsregelungen zum Wohle Ihres Kindes und geben Ihnen Informationen zu Umgang und Sorgerecht.

Mediation - außergerichtliche Vermittlung

Sie möchten nicht, dass Ihre Kinder zum Streitobjekt in einer familiengerichtlichen Auseinandersetzung werden und möchten Konflikte selbstverantwortlich und außergerichtlich regeln.

Wir unterstützen Sie als „allparteilicher Dritter“ dabei, Gesprächs- und Verhandlungsbereitschaft zu schaffen oder wiederherzustellen. Die Entstehungsgeschichte des Konflikts tritt in den Hintergrund, der Blick nach vorne und die Suche nach verbindlichen Regelungen für die neue Familiensituation stehen im Vordergrund.