Publikationen

 

 

 

 


2017


Dreßler, A., Bredow, B., Rößger, L., Rüdel, M. & Sturzbecher, D. (2017). Development and Trial of an Item Set for Testing Traffic Perception and Hazard Avoidance. In: Stanton, N.A., Landry, S., Di Bucchianico, G. & Vallicelli, A. (ed.), Advances in Human Aspects of Transportation. Proceedings of the AHFE 2016 International Conference on Human Factors in Transportation, July 27–31, 2016, Walt Disney World®, Florida, USA (p. 1003-1014). Cham/Switzerland: Springer.

Friebel, O., Schmidpeter, E. & Schroth, J. (2017). Beteiligungs- und Beschwerderechte von Kindern in Kindertagesstätten. KiTa aktuell, 26 (2), 34-36.

Sturzbecher, D. & Bredow, B. (in Druck). Fahrschulüberwachung in Deutschland. Gutachten im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen.

Zurück zum Anfang

2016


Bredow, B. & Sturzbecher, D. (2016). Ansätze zur Optimierung der Fahrschulausbildung in Deutschland. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Mensch und Sicherheit. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Bredow, B. & Sturzbecher, D. (2016). Ein Konzept zur Optimierung der Fahrschulausbildung in Deutschland. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 62 (5), 223-231.

Bredow, B., Teichert, C. & Sturzbecher, D. (2016). Fahrschulüberwachung in Niedersachsen - eine empirische Untersuchung im Auftrag des niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Potsdam: IFK e. V.

Brünken, R., Leutner, D., Sturzbecher, D., Bredow, B. & Ewald, S. (2016). Die Reform der Fahrlehrerausbildung. Replik auf die Stellungnahme von Herrn Dr. Gerd Pfeiffer in der ZVS 02/2016. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 62 (4), 197-199.

Sturzbecher, D. & Bredow, B. (2016). Die pädagogisch erweiterte Fahrschulüberwachung in Deutschland – ein Beitrag zur Reform des Fahrlehrerrechts. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 62 (5), 231-238.

Sturzbecher, D., Luniak, P. & Mörl, S. (2016). Revision zur optimierten Praktischen Fahrerlaubnisprüfung. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Mensch und Sicherheit. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.
Zurück zum Anfang

2015


Bredow, B. (2015). Ausbildungskonzepte zur Schulung von Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung. In: TÜV │ DEKRA arge tp 21 (Hrsg.). Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung – Grundlagen und Umsetzungsmöglichkeiten in der Fahranfängervorbereitung. Innovationsbericht zum Fahrerlaubnisprüfungssystem 2011 – 2014. Dresden: TÜV │ DEKRA arge tp 21.

Brünken, R., Leutner, D. & Sturzbecher, D. (2015). Weiterentwicklung der Fahrlehrerausbildung in Deutschland. Gutachten im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Unveröffentlichtes Manuskript. Potsdam: IFK e. V.

Brünken, R., Leutner, D., Sturzbecher, D., Bredow, B. & Ewald, S. (2015). Die Reform der Fahrlehrerausbildung – ein Konzept für eine kompetenzorientierte und modularisierte Ausbildung von Fahrlehrern in Deutschland. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 61 (4), 203-210.

Büttner, M. (2015). Fahreignungsseminar: Erste Ergebnisse. Fahrschule, 9, 24-25.

Genschow, J. (2015). Weiterentwicklung der Fahrschulausbildung durch „gemischte“ Lehr-Lernformen − Replik auf den ZVS-Beitrag „Zum Stellenwert des Theorieunterrichts in der Fahrausbildung“. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 61 (4), 260-262.

Genschow, J. & Sturzbecher D. (2015). Verkehrswahrnehmungstests als innovative Prüfungsform in der Fahranfängervorbereitung. In: TÜV │ DEKRA arge tp 21 (Hrsg.). Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung – Grundlagen und Umsetzungsmöglichkeiten in der Fahranfängervorbereitung. Innovationsbericht zum Fahrerlaubnisprüfungssystem 2011 – 2014. Dresden: TÜV │ DEKRA arge tp 21.

Genschow, J., Weiße, B., Friedel, T., Schubert, T. Teichert, C. & Wagner, W, Malone, S. & Brünken, R. (2015). Evaluation und Weiterentwicklung der Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung. In: TÜV │ DEKRA arge tp 21 (Hrsg.). Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung – Grundlagen und Umsetzungsmöglichkeiten in der Fahranfängervorbereitung. Innovationsbericht zum Fahrerlaubnisprüfungssystem 2011 – 2014. Dresden: TÜV │ DEKRA arge tp 21.

IFK (2015). Handlungsleitfaden der Gemeinde Oberkrämer zum Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung gemäß § 8a SGB VIII. Oberkrämer. Potsdam: IFK.

Kaufmann, K. & Dressler, A. (2015). Systematisierung von situativen Verkehrsanforderungen für innovative Aufgabenformate. In: TÜV │ DEKRA arge tp 21 (Hrsg.). Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung – Grundlagen und Umsetzungsmöglichkeiten in der Fahranfängervorbereitung. Innovationsbericht zum Fahrerlaubnisprüfungssystem 2011 – 2014. Dresden: TÜV │ DEKRA arge tp 21.

Mewes, A. (2015). Jugend und Gewalt. In: Zeitschrift für Verkehrserziehung. Heft 1, 20-15.

Rüdel, M. & Sturzbecher, D. (2015). Bedeutung des kraftfahrzeugtechnischen Wandels für die Fahranfängervorbereitung. In: TÜV │ DEKRA arge tp 21 (Hrsg.). Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung – Grundlagen und Umsetzungsmöglichkeiten in der Fahranfängervorbereitung. Innovationsbericht zum Fahrerlaubnisprüfungssystem 2011 – 2014. Dresden: TÜV │ DEKRA arge tp 21.

Sturzbecher, D. (2015). Das Erprobungsprojekt „Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung“. In: TÜV | DEKRA arge tp 21 (Hrsg.). Vom e-Prüfprotokoll bis zur regionalisierten Gefahrenlehrer – Herausforderungen und Erfolge. München: Verlag Heinrich Vogel .

Sturzbecher, D. & Bredow, B. (2015). Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung in der Fahrschulausbildung − Zukunftsperspektiven. Berliner und Brandenburger Fahrschul-Rundschau, 3/2015, 24-29.

Sturzbecher, D., Brünken, R. & Leutner, D. (2015). Kompetenzorientierte Neugestaltung der Qualifizierung der Inhaber bzw. verantwortlichen Leiter von Ausbildungsfahrschulen und der Ausbildungsfahrlehrer. Gutachten im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Unveröffentlichtes Manuskript. Potsdam: IFK e. V.

Sturzbecher, D. Mörl, S. Friedel, T. & Rüdel, M. (2015). Evaluation und Weiterentwicklung der Praktischen Fahrerlaubnisprüfung. In: TÜV │ DEKRA arge tp 21 (Hrsg.). Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung – Grundlagen und Umsetzungsmöglichkeiten in der Fahranfängervorbereitung. Innovationsbericht zum Fahrerlaubnisprüfungssystem 2011 – 2014. Dresden: TÜV │ DEKRA arge tp 21.

Sturzbecher, D., Luniak, P. & Mörl, S. (2015). Die optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung als systematische Fahrverhaltensbeobachtung – Ergebnisse der instrumentellen Evaluation und der Felderprobung. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 60 (4), 211-221.

Sturzbecher, D., Rüdel, M. & Genschow, J. (2015). Innovationsberichte als Mittel zur Weiterentwicklung der Fahrerlaubnisprüfung. In: TÜV │ DEKRA arge tp 21 (Hrsg.). Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung – Grundlagen und Umsetzungsmöglichkeiten in der Fahranfängervorbereitung. Innovationsbericht zum Fahrerlaubnisprüfungssystem 2011 – 2014. Dresden: TÜV │ DEKRA arge tp 21.

Voigt, J. & Büttner, M. (2015). Formative Evaluation der verkehrspädagogischen Teilmaßnahme des Fahreignungsseminars – erste Ergebnisse. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 60 (4), 247-251.

Voigt, J. & Lauermann, K. (2015). Analyse der Gewalttatenliste (2000-2012) und Schlussfolgerungen für die Rechtsextremismusprävention. Unveröffentlichtes Manuskript. Ministerium des Innern und für Kommunales.

Zurück zum Anfang

2014


Bredow, B., Palloks, M., Luniak, P. & Sturzbecher, D. (2014). Regio-Protect 21 – ein verkehrspädagogisches Ausbildungsangebot und Ergebnisse der Evaluation“. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 60 (2), 94-100.

Genschow, J. & Sturzbecher, D. (2014). Verkehrssinn – das „Missing Link“ einer sicherheitswirksamen Fahranfängervorbereitung. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 60 (4), 207-213.

Glitsch, E., Bornewasser, M., Sturzbecher, D., Bredow, B., Kaltenbaek, J. & Büttner, M. (2014). Intervention für punkteauffällige Fahrer – Konzeptgrundlagen des Fahreignungsseminars. Bremen: Fachverlag NW.

Sturzbecher, D., Bredow, B. & Büttner, M. (2014). Pädagogisch-psychologische Konzeption und Qualitätssicherung der verkehrspädagogischen Teilmaßnahme des Fahreignungsseminars. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 60 (3), 142-149.

Sturzbecher, D., Mörl, S. & Kaltenbaek, J. (2014). Optimierung der Praktischen Fahrerlaubnisprüfung. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen. Bremen: Fachverlag NW.

Voigt, J. & Sturzbecher, D. (2014). Entwicklung von Gewalt und Rechtsextremismus bei brandenburgischen Jugendlichen und Folgerungen für eine nachhaltige Kriminalprävention. In W. Schubarth (Hrsg.), Nachhaltige Prävention von Kriminalität, Gewalt und Rechtsextremismus. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis (S. 161-181). Potsdam: Universitätsverlag Potsdam.
Zurück zum Anfang

2013


Dietrich, P.S. (2013). „Couples from Hell“ oder von alten und neuen Aufträgen in der Trennungsberatung – Hochkonflikthafte Trennungsfamilien aus der Perspektive von Beratungsstellen. In Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V. (Hrsg.), Traumatisierte Kinder, gewalttätige Jugendliche, hochstrittige Eltern. Lösungswege aus schwierigen Familienkonstellationen (S. 249-275). Köln: Die Kinderschutz-Zentren.

Dietrich, P.S. & Kammler, K. (Hrsg.). (2013). Förderung von Familienfreundlichkeit. Handreichungen aus dem Landkreis Elbe-Elster. Vehlefanz: IFK.

Genschow, J., Sturzbecher, D. & Willmes-Lenz, G. (2013). Fahranfängervorbereitung im internationalen Vergleich. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen. Bremen: Fachverlag NW.

Sturzbecher, D. & Breitling, K. (2013). Wie tolerant sind Kinder? Möglichkeiten der Toleranzförderung in Kindergarten und Schule. In Banse, G. & Wollgast, S. (Hrsg.), Toleranz – gestern, heute, morgen. Beiträge der Oranienburger Toleranzkonferenzen 2002 bis 2011.Band 33 der Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften (S. 241-252). Berlin: trafo Wissenschaftsverlag.

Sturzbecher, D., Mörl, S. & Rüdel, M. (2013). Die Praktische Fahrerlaubnisprüfung als systematische Fahrverhaltensbeobachtung – bewährte Fundamente und neue Ergebnisse der Verfahrensentwicklung. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 59 (2), 76-83.

Sturzbecher, D. & Palloks, M. (2013). Qualität der Fahrschulausbildung – Evaluation und Weiterentwicklung der „Pädagogisch-qualifizierte Fahrschulüberwachung“. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 59 (4), 257-260.

Sturzbecher, D. & Voigt, J. (2013). Entwicklung kommunaler Strategien gegen Extremismus (EKSE). Landeskommission Berlin gegen Gewalt (Hrsg.), Berliner Forum Gewaltprävention in Zusammenarbeit mit dem Landespräventionsrat Brandenburg. Dokumentation des Berlin-Brandenburger „Fachtages gegen Rechtsextremismus/Kommunale Netzwerke, Beratung, Bildung und Aufklärung“ am 12. Juni 2013 in der Staatskanzlei Potsdam, 49, 15-23.
Zurück zum Anfang

2012


Bredow, B. (2012). Freizeit, Medien und Sport. In D. Sturzbecher, A. Kleeberg-Niepage & L. Hoffmann (Hrsg.), Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierungen ostdeutscher Jugendlicher (S. 79-102). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Burkert, M. (2012). Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit. In D. Sturzbecher, A. Kleeberg-Niepage & L. Hoffmann (Hrsg.), Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierungen ostdeutscher Jugendlicher (S. 169-188). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Gehrmann, M.-L. & Sturzbecher, D. (2012). Werte, Zukunftserwartungen und Migrationswünsche. In D. Sturzbecher, A. Kleeberg-Niepage & L. Hoffmann (Hrsg.), Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierungen ostdeutscher Jugendlicher (S. 20-54). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Genschow, J., Sturzbecher, D. & Willmes-Lenz, G. (2012). Kann man Fahranfänger besser auf das selbständige Fahren vorbereiten? Ein internationaler Vergleich von Maßnahmensystemen. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 58 (4), 179-187.

Hoffmann, L. & Sturzbecher, D. (2012). Die Zeitreihenstudie „Jugend in Brandenburg“ – Methodischer Rahmen und Untersuchungsanlage der Erhebungswelle 2010. In D. Sturzbecher, A. Kleeberg-Niepage & L. Hoffmann (Hrsg.), Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierungen ostdeutscher Jugendlicher (S. 9-20). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Hoffmann, L. & Sturzbecher, D. (2012). Soziale Schulqualität, Schülerbeförderung und Schulschwänzen. In D. Sturzbecher, A. Kleeberg-Niepage & L. Hoffmann (Hrsg.), Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierungen ostdeutscher Jugendlicher (S. 189-214). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Kleeberg-Niepage, A. & Sturzbecher, D. (2012). Jugendgewalt und Reaktionen des sozialen Umfelds. In D. Sturzbecher, A. Kleeberg-Niepage & L. Hoffmann (Hrsg.), Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierungen ostdeutscher Jugendlicher (S. 145-168). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Mörl, S. & Sturzbecher, D. (2012). Risikoverhalten und Delinquenz. In D. Sturzbecher, A. Kleeberg-Niepage & L. Hoffmann (Hrsg.), Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierungen ostdeutscher Jugendlicher (S. 129-144). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Palloks, M. & Bredow, B. (2012). Regio-Protect 21 – Rückblick, Aktuelles und Perspektiven. Berlin-Brandenburger-Fahrschulrundschau, Heft 3, 38-40.

Palloks, M., Mörl, S. & Sturzbecher, D. (2012). Evaluation des Modellversuchs „Elektronischer Prüfauftrag“ (EPA) mit Ausgabe eines „Vorläufigen Nachweises der Fahrberechtigung“ (VNF) im Land Berlin. IFK: Vehlefanz.

Schmidpeter, E. & Sturzbecher, D. (2012). Familie und Gesundheit. In D. Sturzbecher, A. Kleeberg-Niepage & L. Hoffmann (Hrsg.), Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierungen ostdeutscher Jugendlicher (S. 55-78). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Sturzbecher, D., Bredow, B. & Kaltenbaek, J. (2012). Konzeption einer Edukativen Teilmaßnahme der Fahreignungsseminare für verkehrsauffällige Kraftfahrer. Unveröffentlichtes Manuskript. Vehlefanz: IFK.

Sturzbecher, D. & Dietrich, P.S. (2012). Risiko- und Schutzfaktoren in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Jugendhilfe, 50, 6, 317-323.

Sturzbecher, D., Hermann, U., Kammler, K., Schellhas, B. & Palloks, M. (2012). Beobachtungsinventar und Checkliste zur Erfassung der Qualität der Fahrpraktischen Ausbildung. In D. Sturzbecher & M. Palloks (2012), Manual für die Pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung (2., überarbeitete Auflage). Vehlefanz: IFK.

Sturzbecher, D. & Kaltenbaek, J. (2012). „Risikoerkennung bei Fahranfängern“ Was kann die Fahranfängervorbereitung zur Risikobeurteilung beitragen? In K. Müller, V. Dittmann & W. Schubert (Hrsg.), Fehlverhalten als Unfallfaktor – Kriterien und Methoden der Risikobeurteilung (S. 91-95). Bonn: Kirschbaum.

Sturzbecher, D., Kleeberg-Niepage, A. & Hoffmann, L. (Hrsg.). (2012). Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierungen ostdeutscher Jugendlicher. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Sturzbecher, D. & Labitzke, P. (2012). Überwachungsberichte zur Formalüberwachung. In D. Sturzbecher & M. Palloks (2012), Manual für die Pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung (2., überarbeitete Auflage). Vehlefanz: IFK.

Sturzbecher, D. & Palloks, M. (2012). Manual für die Pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung (2., überarbeitete Auflage). Vehlefanz: IFK.

Sturzbecher, D. & Palloks, M. (2012). Das System der „Pädagogisch qualifizierten Fahrschulüberwachung“ – Grundlagen und Weiterentwicklungen. In: D. Sturzbecher & Palloks, M. (2012). Manual für die Pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung (2., überarbeitete Auflage). Vehlefanz: IFK.

Sturzbecher, D., Schellhas, B., Hermann, U. & Palloks, M. (2012). Beobachtungsinventar und Checkliste zur Erfassung der Qualität des Theorieunterrichts an Fahrschulen. In D. Sturzbecher & M. Palloks (2012), Manual für die Pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung (2., überarbeitete Auflage). Vehlefanz: IFK.

Zehrt, U. & Feist, M. (2012). Interesse und Beteiligung am politischen Leben. In D. Sturzbecher, A. Kleeberg-Niepage & L. Hoffmann (Hrsg.), Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierungen ostdeutscher Jugendlicher (S. 103-128). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
Zurück zum Anfang

2011


B. Bredow, I. Buchardt & M. Palloks (2011). Gezielte Prävention vor der Haustür – Regio-Protect 21. Fahrschule, Heft 11, 14-16.

B. Bredow, I. Buchardt & M. Palloks (2011). Regio-Protect 21 – Regionalisierte protektive Fahranfängervorbereitung. Verkehrszeichen, Heft 3, 30-33.

Sturzbecher, D., Bönninger, J., Rüdel, M. & Mörl, S. (2011). Fahrerassistenzsysteme und die Prüfung von Fahrkompetenz in der Praktischen Fahrerlaubnisprüfung. Dresden: TÜV | DEKRA arge tp 21.

Sturzbecher, D., Burkert, M. & Hoffmann, L. (2011). Zwischen Akzeptanz und Absage – Das Verhältnis brandenburgischer Jugendlicher zu Gewalt und Rechtsextremismus. In C. Kopke (Hrsg.), Die Grenzen der Toleranz. Rechtsextremes Milieu und demokratische Gesellschaft in Brandenburg – Bilanz und Perspektiven (S. 83-107). Potsdam: Universitätsverlag.

Sturzbecher, D., Mörl, S., Kaltenbaek, J. & Weiße, B. (2011). Entwurf des Forschungsberichts zum Projekt „Optimierung der Praktischen Fahrerlaubnisprüfung“ (Vorläufiger Ergebnisbericht zum BASt-Forschungsprojekt FP 82.345/2008). Unveröffentlichtes Manuskript. Vehlefanz: IFK.
Zurück zum Anfang

2010


Bönninger, J., Biedinger, J., Böhne, A., von Bressensdorf, G., Glowalla, P., Kaup, M., Kleutges, C., Müller, G., Müller, R., Petzholtz, W., Radermacher, R., Schmidt, A., Wagner, W. & Sturzbecher, D. (2010). Ziele des Projekts. In D. Sturzbecher, J. Bönninger & M. Rüdel (Hrsg.), Praktische Fahrerlaubnisprüfung – Grundlagen und Optimierungsmöglichkeiten. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen (S. 11-17). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Bönninger, J., Sturzbecher, D., Biedinger, J., Böhne, A., v. Bressensdorf, G., Glowalla, P., Kaup, M., Kleutges, C., Müller, G., Müller, R., Petzholtz, W., Radermacher, R., Rüdel, M., Schmidt A., & Wagner, W. (2010). Möglichkeiten zur Optimierung der praktischen Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland. In In D. Sturzbecher, J. Bönninger & M. Rüdel (Hrsg.), Praktische Fahrerlaubnisprüfung – Grundlagen und Optimierungsmöglichkeiten. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen (S. 170-178). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Burkert, M. & Sturzbecher, D. (2010). Wertewandel unter Jugendlichen im Zeitraum von 1993 bis 2005. In W. Schubarth, K. Speck, H. Lynen von Berg & J. Barth (Hrsg.), Wertebildung in Jugendarbeit, Schule und Kommune: Bilanz und Perspektiven (S. 37-54). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Dietrich, P.S. (2010). Datenerhebung und Auswertung der schriftlichen und mündlichen Befragung von 30 Fachkräften. In J. Fichtner, P.S. Dietrich, ;M. Halatcheva, U. Hermann & E. Sandner. Kinderschutz bei hochstrittiger Elternschaft. Wissenschaftlicher Abschlussbericht. München: DJI.

Dietrich, P.S. (2010). Methoden und Arbeitshaltungen in der Arbeit mit Hochkonflikt-Familien. Methodenvielfalt in der Beratung. Informationsrundschreiben Nr. 221, 10/2010. München: Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.V.

Dietrich, P.S., Fichtner, J., Halatcheva, M., Hermann, U. & Sandner, E. (2010). Arbeit mit hochkonflikthaften Trennungs- und Scheidungsfamilien. Eine Handreichung für die Praxis. München: DJI.

Dietrich, P.S. & Hermann, U. (2010). Kinder in Hochkonfliktfamilien. Interdisziplinäre Fachzeitschrift der DGgKV, 13, 2, 4-25.

Fichtner, J., Dietrich, P.S., Halatcheva, M., Hermann, U. & Sandner, E. (2010). Wissenschaftlicher Abschlussbericht „Kinderschutz bei hochstrittiger Elternschaft“. Reihe Wissenschaft für alle des Deutschen Jugendinstituts e.V.

Hampel, B. & Sturzbecher, D. (2010). Methodische Entwicklung der praktischen Fahrerlaubnisprüfung in der Vergangenheit. In D. Sturzbecher, J. Bönninger & M. Rüdel (Hrsg.), Praktische Fahrerlaubnisprüfung – Grundlagen und Optimierungsmöglichkeiten. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen (S. 44-69). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Hermann, U. (2010). Datenerhebung und Auswertung zur Diagnostik und Befragung von 29 Kindern. In J. Fichtner, P.S. Dietrich, ;M. Halatcheva, U. Hermann & E. Sandner. Kinderschutz bei hochstrittiger Elternschaft. Wissenschaftlicher Abschlussbericht. München: DJI.

Höfert, W. & Meier, C. (2010). Das Erleben der Kinder in den Mittelpunkt rücken. KiTa aktuell, 10/2010, 199-202.

Sturzbecher, D. (2010). Bisherige Maßnahmen zur Erhöhung der Fahranfängersicherheit: Eine Bilanz. In Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaft e.V. (Hrsg.), Tagungsband zum 48. Deutschen Verkehrsgerichtstag 2010 (S. 282-299), Köln: Luchterhand.

Sturzbecher, D. (2010). Bisherige Maßnahmen zur Erhöhung der Fahranfängersicherheit: Eine Bilanz. Blutalkohol, 47/2010, 218-233.

Sturzbecher, D. (2010). Methodische Grundlagen der praktischen Fahrerlaubnisprüfung. In D. Sturzbecher, J. Bönninger & M. Rüdel (Hrsg.), Praktische Fahrerlaubnisprüfung – Grundlagen und Optimierungsmöglichkeiten. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen (S. 17-38). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Sturzbecher, D., Biedinger, J., Böhne, A., Bönninger, J., v. Bressensdorf, G., Glowalla, P., Kaup, M., Kleutges, C., Müller, G., Müller, R., Petzholtz, W., Radermacher, R., Schmidt, A. & Wagner, W. (2010). Die praktische Fahrerlaubnisprüfung in der Gegenwart. In D. Sturzbecher, J. Bönninger & M. Rüdel (Hrsg.), Praktische Fahrerlaubnisprüfung – Grundlagen und Optimierungsmöglichkeiten. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen (S. 70-144). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Sturzbecher, D., Bönninger, J. & Rüdel, M. (Hrsg.). (2010). Praktische Fahrerlaubnisprüfung – Grundlagen und Optimierungsmöglichkeiten. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Sturzbecher, D., Bönninger, J. & Rüdel, M. (Hrsg.). (2010). Optimisation oft he Practical Driving Test. Methodical foundations and possibilities for further development. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Sturzbecher, D., Burkert, M. & Hoffmann, L. (2010). Wertorientierungen und politisches Engagement von Jugendlichen in den östlichen Bundesländern. kursiv, 04/2010, 52-64.

Sturzbecher, D. & Dietrich, P.S. (2010). KIWIE-KIT. In BMFSFJ (Hrsg.), Ausgewählte Methoden im Bundesprogramm „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“. Berlin: BMFSFJ.

Sturzbecher, D. & Dietrich, P.S. (Hrsg.). (2010). Umsetzungshilfe „Partizipation leben in Kindergarten und Grundschule“. Vehlefanz: IFK.

  • Höfert, W., Rost, P. & Rothe, M. (2010). Freiheiten und Grenzen in der Erziehung.
  • Höfert, W. (2010). Selbstwirksamkeitserleben und Selbstvertrauen.
  • Bullig, R. (2010). Empathie und Perspektivenübernahme.
  • Höfert, W. & Bullig, R. (2010). Kooperations- und Partizipationskompetenz.
  • Meier, C., Rost, P. & Rothe, M. (2010). Konfliktbewältigungskompetenz.
  • Höfert, W. (2010). Umgang mit Vorurteilen.
  • Meier, C. & Rost, P. (2010). Chancen und Risiken beim Schulübergang.

Sturzbecher, D. & Hoffmann, L. (2010). Die Fahrerlaubnisprüfung an der Schnittstelle von Befähigungsprüfung und Eignungstest. In W. Schubert & V. Dittmann (Hrsg.), Faktor Mensch - Zwischen Eignung, Befähigung und Technik. (S. 33-41). Bonn: Kirschbaum Verlag.

Sturzbecher, D., Mörl, S. & Genschow, J. (2010). Die deutsche praktische Fahrerlaubnisprüfung im internationalen Vergleich. In D. Sturzbecher, J. Bönninger & M. Rüdel (Hrsg.), Praktische Fahrerlaubnisprüfung – Grundlagen und Optimierungsmöglichkeiten. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen (S. 150-170). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Sturzbecher, D. & Schmidpeter, E. (2010). Wertevermittlung in der frühen Kindheit. In H. Groschopp (Hrsg.), Humanismus und junge Generation (S. 46-70). Aschaffenburg: Alibri Verlag.

Sturzbecher, D. & Schmidpeter, E. (2010). Wir fragen diejenigen, die es am besten wissen! Qualitätsförderung und Qualitätsfeststellung im „Kommunalen Netzwerk für Qualitätsmanagement in der Kindertagesbetreuung“. KiTa aktuell, 03/2010, 52-54.

Zurück zum Anfang

2009


Bönninger, J., Sturzbecher, D. & Kammler, K. (Hrsg.). (2009). Die Geschichte der Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland. Bonn: Kirschbaum Verlag.

Bredow, C. & Sturzbecher, D. (2009). Das Ideen- und Beschwerdemanagementsystem in den Kindertagesstätten des KomNet-QuaKi. In D. Sturzbecher & E. Schmidpeter (Hrsg.), Das Qualitätsmanagementsystem des KomNet-QuaKi (S. 35-56). Vehlefanz: IFK.

IFK Vehlefanz e.V. (Hrsg.). (2009). Umsetzungshilfen für Bildungsbereiche in der Kindertagesbetreuung. Vehlefanz: IFK.

  • Bachmann, K. (2009). Umsetzungshilfe „Darstellen und Gestalten“. Vehlefanz: IFK.
  • Beier, N. & Schmidpeter, E. (2009). Umsetzungshilfe „Mathematik und Naturwissenschaften“. Vehlefanz: IFK.
  • Borchardt, B. & Schmidpeter, E. (2009). Umsetzungshilfe „Musik“. Vehlefanz: IFK.
  • Heinrich, S., Mörl, S., Schmidpeter, E. & Semper, P. (2009). Umsetzungshilfe „Kommunikation, Medien und Literatur“. Vehlefanz: IFK.
  • Hermann, U. & Schmidpeter, E. (2009). Umsetzungshilfe „Körper, Bewegung und Gesundheit“. Vehlefanz: IFK.
  • Kandeler, J. (2009). Umsetzungshilfe „Natur und Umwelt. Vehlefanz: IFK.
  • Schmidpeter, E. & Schneider, M. (2009). Umsetzungshilfe „Soziales Leben und Kulturenvielfalt“. Vehlefanz: IFK.

Hampel, B., Sturzbecher, D., Mönch, M., Trautsch, J., Wagner, W. & Weiße, B. (2009). Die Fahrerlaubnisprüfung als wissenschaftliche Gestaltungsaufgabe. In J. Bönninger, D. Sturzbecher & K. Kammler (Hrsg.), Die Geschichte der Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland (S. 120-177). Bonn: Kirschbaum Verlag.

Kammler, K., Sturzbecher, D. & Bönninger, J. (2009). Die Entwicklung der Fahrerlaubnisprüfung im wiedervereinigten Deutschland von 1990 bis heute. In J. Bönninger, D. Sturzbecher & K. Kammler (Hrsg.), Die Geschichte der Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland (S. 104-119). Bonn: Kirschbaum Verlag.

Mörl, S., Kleutges, Ch. & Rompe, K. (2009). Die Entwicklung der Fahrerlaubnisprüfung in der Bundesrepublik bis 1989. In J. Bönninger, D. Sturzbecher & K. Kammler (Hrsg.), Die Geschichte der Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland (S. 50-73). Bonn: Kirschbaum Verlag.

Schmidpeter, E. & Sturzbecher, D. (2009). Selbstevaluation in den Kindertagesstätten des KomNet-QuaKi. In D. Sturzbecher & E. Schmidpeter (Hrsg.), Das Qualitätsmanagementsystem des KomNet-QuaKi (S. 115-136). Vehlefanz: IFK.

Sturzbecher, D., Bachmann, K. & Schmidpeter, E. (2009). Die Externe Beobachtung in den Kindertagesstätten des KomNet-QuaKi. In D. Sturzbecher & E. Schmidpeter (Hrsg.), Das Qualitätsmanagementsystem des KomNet-QuaKi (S. 137-157). Vehlefanz: IFK.

Sturzbecher, D., Hampel, B. & Bönninger, J. (2009). Die Zukunft der Fahrerlaubnisprüfung – ein Ausblick. In J. Bönninger, D. Sturzbecher & K. Kammler (Hrsg.), Die Geschichte der Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland (S. 184-191). Bonn: Kirschbaum Verlag.

Sturzbecher, D. & Höfert, W. (2009). Die Kinderbefragung in den Kindertagesstätten des KomNet-QuaKi. In D. Sturzbecher & E. Schmidpeter (Hrsg.), Das Qualitätsmanagementsystem des KomNet-QuaKi (S. 95-114). Vehlefanz: IFK.

Sturzbecher, D., Kammler, K., Weiße, B. & Breitling, K. (2009). Die Fahrerlaubnisprüfung im Spiegel der Bildungssoziologie. In J. Bönninger, D. Sturzbecher & K. Kammler (Hrsg.), Die Geschichte der Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland (S. 8-21). Bonn: Kirschbaum Verlag.

Sturzbecher, D., Mönch, M., Kissig, S. & Marschall, M. (2009). Die Entwicklung der Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland von den Anfängen bis 1945. In J. Bönninger, D. Sturzbecher & K. Kammler (Hrsg.), Die Geschichte der Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland (S. 22-49). Bonn: Kirschbaum Verlag.

Sturzbecher, D. & Mörl, S. (2009). Die Elternbefragung in den Kindertagesstätten des KomNet-QuaKi. In D. Sturzbecher & E. Schmidpeter (Hrsg.), Das Qualitätsmanagementsystem des KomNet-QuaKi (S. 77-94). Vehlefanz: IFK.

Sturzbecher, D. & Mörl, S. (2009). Die Mitarbeiterbefragung in den Kindertagesstätten des KomNet-QuaKi. In D. Sturzbecher & E. Schmidpeter (Hrsg.), Das Qualitätsmanagementsystem des KomNet-QuaKi (S. 57-76). Vehlefanz: IFK.

Sturzbecher, D., Petzholtz, W., Liebermann, F. & Westphal, J. (2009). Die Entwicklung der Fahrerlaubnisprüfung in der DDR bis 1989. In J. Bönninger, D. Sturzbecher & K. Kammler (Hrsg.), Die Geschichte der Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland (S. 74-103). Bonn: Kirschbaum Verlag.

Sturzbecher, D. & Schmidpeter, E. (Hrsg.). (2009). Das Qualitätsmanagementsystem des KomNet-QuaKi. Vehlefanz: IFK.

Sturzbecher, D. & Schmidpeter, E. (2009). Das Qualitätsmanagementsystem in den Kindertagesstätten des KomNet-QuaKi. In D. Sturzbecher & E. Schmidpeter (Hrsg.), Das Qualitätsmanagementsystem des KomNet-QuaKi (S. 5-34). Vehlefanz: IFK.

Zurück zum Anfang

2008


Dietrich, P.S. (2008). Konzepte und Modelle des begleiteten Umgangs: Die Bedürfnisse und Verantwortlichkeiten der Eltern. In W.E. Fthenakis (Hrsg.), Begleiteter Umgang von Kindern - Ein Handbuch für die Praxis (S. 222-244). München: Beck.

Dietrich, P.S. & Klingner, N. (2008). Maßnahmen zur Professionalisierung. In W.E. Fthenakis (Hrsg.), Begleiteter Umgang von Kindern - Ein Handbuch für die Praxis (S. 553-559). München: Beck.

Hermann, U. (2008). Indikation: Gewalt in der Familie. In W.E. Fthenakis (Hrsg.), Begleiteter Umgang von Kindern - Ein Handbuch für die Praxis (S. 306-351). München: Beck.

Hermann, U. & Dietrich, P.S. (2008). Psychische Probleme und Suchterkrankungen des Umgangsberechtigten. In W.E. Fthenakis (Hrsg.), Begleiteter Umgang von Kindern – Ein Handbuch für die Praxis (S. 411-430). München: Beck.

Sturzbecher, D. (2008). Transitionen und Bildungsmonitoring. Offenen Fragen am Beispiel des Übergangs vom Kindergarten in die Grundschule. In Lisum Deutschland, BMUKK Österreich, EDK Schweiz. Bildungsmonitoring, Vergleichsstudie und Innovationen. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag.

Sturzbecher, D., Kasper, D., Bönninger, J. & Rüdel, M. (2008). Evaluation der Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung. Methodische Konzeption und Ergebnisse des Revisionsprojekts („Revisionsbericht“). Dresden: TÜV/DEKRA arge tp 21.

Sturzbecher, D. & Mörl, S. (2008). Methodensystem zur Erfassung der Zufriedenheit mit der Fahrerlaubnisprüfung. Dresden: TÜV/DEKRA arge tp 21.
Zurück zum Anfang

2007


Dietrich, P.S. & D. Sturzbecher (2007). Weiterentwicklung der Professionalisierung der Sachverständigen auf dem Gebiet der Fahrerlaubnisprüfung. Dresden: TÜV/DEKRA arge tp 21.

Großmann, H. & Reinmuth, S. (2007). Freizeitangebote. In D. Sturzbecher & D. Holtmann (Hrsg.), Werte, Familie, Politik, Gewalt – Was bewegt die Jugend? (S. 125-142). Berlin, Münster: LIT-Verlag.

Landua, D. (2007). Einführung. In D. Sturzbecher & D. Holtmann (Hrsg.), Werte, Familie, Politik, Gewalt – Was bewegt die Jugend? (S. 11-16). Berlin, Münster: LIT-Verlag.

Landua, D. (2007). Migrationswünsche. In D. Sturzbecher & D. Holtmann (Hrsg.), Werte, Familie, Politik, Gewalt – Was bewegt die Jugend? (197-209). Berlin, Münster: LIT-Verlag.

Landua, D. & Großmann, H. (2007). Soziale Schulqualität und Schulverweigerung. In D. Sturzbecher & D. Holtmann (Hrsg.), Werte, Familie, Politik, Gewalt – Was bewegt die Jugend? (S. 82-124). Berlin, Münster: LIT-Verlag.

Paul, S. & Dietrich, P.S. (2007). Expertise zu Genese, Formen und Folgen „Hochstrittiger Elternschaft“ – Nationaler und internationaler Forschungsstand. Reihe Wissenschaft für alle. München, Halle: Deutsches Jugendinstitut.

Paul, S. & Dietrich, P.S. (2007). Expertise zu Wirkungen von Beratungs- und Unterstützungsansätzen bei hochstrittiger Elternschaft – Nationale und internationale Befunde. Reihe Wissenschaft für alle. München, Halle: Deutsches Jugendinstitut.

Reinmuth, S. & Sturzbecher, D. (2007). Wertorientierungen, Kontrollüberzeugungen, Zukunftserwartungen und familiale Ressourcen. In D. Sturzbecher & D. Holtmann (Hrsg.), Werte, Familie, Politik, Gewalt – Was bewegt die Jugend? (S. 17-57). Berlin, Münster: LIT-Verlag.

Sturzbecher, D. & Alberding, L. (2007). Paukanstalt oder Jugendtreff? SchulVerwaltung. Zeitschrift für Schulleitung und Schulaufsicht, 15-17.

Sturzbecher, D. & Dietrich, P. (2007). Risiko- und Schutzfaktoren in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Interdisziplinäre Fachzeitschrift der DGgKV, 10, 1, 3-30.

Sturzbecher, D. & Großmann, H. (2007). Die Erzieherin-Kind-Beziehung aus Sicht des Kindes im Vergleich zur Eltern-Kind-Beziehung. In F. Becker-Stoll & M.R. Textor (Hrsg.), Die Erzieherin-Kind-Beziehung. Berlin, Düsseldorf, Mannheim: Cornelsen.

Sturzbecher, D. & Großmann, H. (2007). Trends und Einflussfaktoren zu Gewalt und Rechtsextremismus unter Jugendlichen in Brandenburg. In H. Schoeps, G. Botsch, C. Kopke & L. Rensmann (Hrsg.), Rechtsextremismus in Brandenburg. Handbuch für Analyse, Prävention und Intervention (S. 59-68). Berlin: Verlag für Berlin-Brandenburg.

Sturzbecher, D., Großmann, H. & Reinmuth, S. (2007). Jugendgewalt und Reaktionen des sozialen Umfelds. In D. Sturzbecher & D. Holtmann (Hrsg.), Werte, Familie, Politik, Gewalt – Was bewegt die Jugend? (S. 230-277). Berlin, Münster: LIT-Verlag.

Sturzbecher, D. & Holtmann, D. (Hrsg.). (2007). Werte, Familie, Politik, Gewalt – Was bewegt die Jugend? Berlin, Münster: LIT-Verlag.

Sturzbecher, D. & Reinmuth, S. (2007). Des eigenen Glückes Schmied sein. Berufsvoraussetzungen von Jugendlichen. Unterricht, Arbeit und Technik, 35, 9.
Zurück zum Anfang

2006


Dietrich, P.S. (2006). Hochstrittige Elternkonflikte – Kapitulation oder Hilfe? Aktuelle Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfe, 54, 50-71.

Dietrich, P.S. & Paul, S. (2006). Hoch strittige Elternsysteme im Kontext Trennung und Scheidung - Differentielle Merkmale und Erklärungsansätze. In M. Weber & H. Schilling (Hrsg.), Eskalierte Elternkonflikte (S. 13-28). Weinheim und München: Juventa.

Dietrich, P.S. & Paul, S. (2006). Interventionsansätze bei hoch eskalierten Trennungskonflikten. In M. Weber & H. Schilling (Hrsg.), Eskalierte Elternkonflikte (S. 73-92). Weinheim und München: Juventa.

Kammler, K. & Schlemmer, K. (2006). Computer based training in driving education and current developments on computer assisted driving tests in Europe and in the world. Proceedings of the Conference on European guidelines for the application of new technologies for driver training. Madrid: Humanist NoE.

Sturzbecher, D. & Schönberg, C. (2006). Beurteilungshilfen zum KIEK-Mini. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kremmener Indikatorenkatalog zur Früherkennung von Entwicklungsbesonderheiten bei Kindern (KIEK). Potsdam: Universität.

Sturzbecher, D. & Schönberg, C. (2006). Grundlagen und Anwendung des Kremmener Indikatorenkatalogs zur Früherkennung von Entwicklungsbesonderheiten bei Kindern (KIEK). In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kremmener Indikatorenkatalog zur Früherkennung von Entwicklungsbesonderheiten bei Kindern (KIEK). Potsdam: Universität.

Sturzbecher, D. & Schönberg, C. (2006). Kremmener Indikatorenkatalog zur Früherkennung von Entwicklungsbesonderheiten bei Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren (KIEK-Mini). In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kremmener Indikatorenkatalog zur Früherkennung von Entwicklungsbesonderheiten bei Kindern (KIEK). Potsdam: Universität.

Sturzbecher, D. & Schönberg, C. (2006). Kremmener Indikatorenkatalog zur Früherkennung von Entwicklungsbesonderheiten bei Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren (KIEK-Maxi). In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kremmener Indikatorenkatalog zur Früherkennung von Entwicklungsbesonderheiten bei Kindern (KIEK). Potsdam: Universität.

Sturzbecher, D., Schönberg, C. & Wiederhold, U. (2006). Beurteilungshilfen zum KIEK-Maxi. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kremmener Indikatorenkatalog zur Früherkennung von Entwicklungsbesonderheiten bei Kindern (KIEK). Potsdam: Universität.

Them, W. & Dietrich, P.S. (2006). Zur Entwicklung von Dokumentationsstandards in der Bewährungshilfe. Bewährungshilfe – Soziales, Strafrecht, Kriminalpolitik, 53, 2/06.

Them, W., Kopp, A., Großmann, H., Dietrich, P.S. & Sturzbecher, D. (2006). Erfassung und Optimierung von Strukturen der Ausbildungs- und Beschäftigungsförderung für Unterstellte der Bewährungshilfe: ein Praxisprojekt. Kriminologie und Praxis, 50, 225-276.

Them, W., Kopp, A., Großmann, H., Dietrich, P.S. & Sturzbecher, D. (2006). Erfassung und Optimierung von Strukturen der Ausbildungs- und Beschäftigungsförderung für Unterstellte der Bewährungshilfe: ein Praxisprojekt. In A. Dessecker (Hrsg.), Jugendarbeitslosigkeit und Kriminalität (S. 225-256). Wiesbaden: Eigenverlag Kriminologische Zentralstelle e.V.
Zurück zum Anfang

2005


Bönninger, J., Kammler, K., Sturzbecher, D. & Wagner, W. (2005). Theoretische und praktische Fahrerlaubnisprüfung in Europa. Dresden: TÜV|DEKRA arge tp 21.

Bönninger, J. & Sturzbecher, D. (2005). Optimierung der Fahrerlaubnisprüfung. Ein Reformvorschlag für die theoretische Fahrerlaubnisprüfung. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Dietrich, P.S. & Sturzbecher, D. (2005). Scheidungskinder und Soldatenväter vor dem Hintergrund von Auslandseinsätzen der Bundeswehr: Ein Fallbeispiel. In G. Kümmel (Hrsg.), Diener zweier Herren. Soldaten zwischen Bundeswehr und Familie. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Peter Lang.

Großmann, H. (2005). Bericht zur Fachwerkstatt „Chancen des Begleiteten Fahrens“ des Forums für Verkehrssicherheit des Landes Brandenburg am 16.06.2005 in Potsdam. MIR Aktuell, 2/05.

Hess, M. & Sturzbecher, D. (2005). Moralerziehung im Kindergarten – eine schwierige, aber lohnende Aufgabe. In Kitadebatte, 2, 16-25.

Landua, D. (2005). Migrationsneigungen unter ostdeutschen Jugendlichen. In M. Panke & U. Schnauder (Hrsg.), Leere Räume?! Ideen und Strategien für den Wandel im Osten Deutschlands (S. 68-79). Flecken Zechlin: Eigenverlag.

Sturzbecher, D. (2005). Zur Situation brandenburgischer Kinder und Jugendlicher. Chancen und Risiken für Kinder und Jugendliche in der deutsch-polnischen Grenzregion (Słubice).

Sturzbecher, D. & Bönninger, J. (2005). Wie geht es weiter mit der neuen theoretischen Fahrerlaubnisprüfung? Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 51 (2), 92.

Sturzbecher, D. & Hess, M. (2005). Partizipation im Kindesalter. In B. Hafeneger, M.M. Jansen & T. Niebling (Hrsg.), Kinder- und Jugendpartizipation im Spannungsfeld von Akteuren und Interessen. Opladen: Budrich.

Sturzbecher, D., Hermann, U., Labitzke, P. & Schellhas, B. (2005). Pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung – Grundlagen, Methoden und Umsetzung. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 51 (1), 32-38.

Sturzbecher, D. & Kammler, K. (Hrsg.). (2005). Bewegung für mehr Sicherheit. Bewegungs- und Verkehrssicherheit in Kindertageseinrichtungen. Potsdam: Universität.

Sturzbecher, D., Kammler, K. & Bönninger, J. (2005). Möglichkeiten für eine optimierte Aufgabengestaltung bei der computergestützten theoretischen Fahrerlaubnisprüfung. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 51 (3), 131-134.

Sturzbecher, D. & Kopp, A. (2005). Glen Mills Schools. Chancen und Grenzen für die Arbeit mit schwierigen Jugendlichen in Deutschland. Potsdam: Universität.

Sturzbecher, D., Sackmann, G., Preußer, W. & Hermann, U. (2005). Berufseignungstest für Fahrlehrerbewerber (BET). Stuttgart: Deutsche Fahrlehrer-Akademie e.V.

Zurück zum Anfang

2004


Bönninger, J. & Sturzbecher, D. (2004). Qualität der Fahrerlaubnisprüfung. Ein Reformvorschlag für die theoretische Fahrerlaubnisprüfung. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Dietrich, P.S., Großmann, H., Kopp, A. & Them, W. (2004). Bewährungshilfe und IFK: Ein Kooperationsprojekt zieht Bilanz. ADB aktuell, 11. Jahrgang, September 2004, 7-8.

Krampe, A. (2004). Straßenverkehrssicherheit in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der Altersgruppe der 18- bis 24-jährigen Fahranfänger – Expertise zum Weltgesundheitstag 2004 in Berlin, März 2004. Veröffentlicht: http://www.weltgesundheitstag.de/ 2004/expertise1.html.

Krampe, A. & Sachse, S. (2004). Fahren unter Alkoholeinfluss bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen – Ergebnisse aus der Zeitreihenstudie „Jugend in Brandenburg“. Blutalkohol, 3/2004. Lübeck: Steintor-Verlag GmbH.

Krampe, A., Sachse, S. & Sturzbecher, D. (2004). Jugendliche und Risikoverhalten im Straßenverkehr. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Einflussfaktoren auf den Erfolg bei der theoretischen Fahrerlaubnisprüfung. Jugendliche und Risikoverhalten im Straßenverkehr. Hannover: Degener.

Sturzbecher, D. (2004). Grundlagen und Ausgestaltungsmöglichkeiten der „Pädagogisch qualifizierten Fahrschulüberwachung“. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Manual für die pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung. Potsdam: Universität.

Sturzbecher, D. (2004). Warum misshandeln Eltern ihre Kinder? – Ursachen, Folgen und Präventionsansätze. In Landespräventionsrat Sicherheitsoffensive Brandenburg, Kindesvernachlässigung und Kindesmisshandlung. Unsere Verantwortung für den Schutz von Kindern. Potsdam: Landespräventionsrat.

Sturzbecher, D., Großmann, H., Hermann, U., Schellhas, B., Viereck, K. & Völkel, P. (2004). Einflussfaktoren auf den Erfolg bei der theoretischen Fahrerlaubnisprüfung. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Einflussfaktoren auf den Erfolg bei der theoretischen Fahrerlaubnisprüfung. Jugendliche und Risikoverhalten im Straßenverkehr. Hannover: Degener.

Sturzbecher, D. & Grundmann, M. (2004). Wie gut sind unsere Kindergärten wirklich? Was Vier- bis Achtjährige über ihre Erziehung in Kindergarten und Familie wissen. In L. Fried & G. Büttner (Hrsg.), Weltwissen von Kindern. Zum Forschungsstand über die Aneignung sozialen Wissens bei Krippen- und Kindergartenkindern (S. 81-102). Weinheim, München: Juventa.

Sturzbecher, D., Hermann, U. & Dietrich, P. (2004). Neuere Ergebnisse zum FIT-KIT. Praxis der Rechtspsychologie, 14, 1, 32-47.

Sturzbecher, D., Hermann, U., Kammler, K. & Schellhas, B. (2004). Beobachtungsinventar und Checkliste zur Erfassung der Qualität der praktischen Fahrschulausbildung. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Manual für die pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung. Potsdam: Universität.

Sturzbecher, D. & Kopp, A. (2004). Jugend zwischen Resignation und Aufbruch – Jugendgewalt aus brandenburgischer Sicht. In S. Schanzenbächer (Hrsg.), Gewalt ohne Ende? Neue Perspektiven durch Anti-Aggressivitäts-Training© und konfrontative Pädagogik in Brandenburg. Freiburg im Breisgau: Lambertus.

Sturzbecher, D. & Labitzke, P. (2004). Überwachungsberichte zur Formalüberwachung. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Manual für die pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung. Potsdam: Universität.

Sturzbecher, D., Schellhas, B. & Hermann, U. (2004). Fragebogen zur Erfassung der Kundenzufriedenheit mit Fahrschulen. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Manual für die pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung. Potsdam: Universität.

Sturzbecher, D., Schellhas, B. & Hermann, U. (2004). Beobachtungsinventar und Checkliste zur Erfassung der Qualität der theoretischen Fahrschulausbildung. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Manual für die pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung. Potsdam: Universität.
Zurück zum Anfang

2003


Bisson, S. & Landua, D. (2003). Ausländerfeindlichkeit unter Jugendlichen in Deutschland. In S. Andresen, K. Bock, M. Brumlik, H.-U. Otto, M. Schmidt & D. Sturzbecher (Hrsg.), Vereintes Deutschland – Geteilte Jugend? Ein politisches Handbuch (S. 231-244). Opladen: Leske + Budrich.

Dietrich, P.S. (2003). Hochstrittige Elternsysteme. In W.E. Fthenakis (Hrsg.), Handbuch für den Begleiteten Umgang. München: IFP.

Dietrich, P.S. & Klingner, N. (2003). Entwicklung eines Curriculums für die Professionalisierung der Umgangsbegleiter. In W.E. Fthenakis (Hrsg.), Handbuch für den Begleiteten Umgang München: IFP.

Großmann, H. (2003). „Gemeinsam sind wir stark!“ – Kooperationsförderung im Kindergarten. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Praxis der sozialen Partizipation im Vor- und Grundschulalter (S. 148-183). München: Reinhardt.

Großmann, H. (2003). „Was will der Blödmann hier? – Partizipationsförderung im Kindergarten. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Praxis der sozialen Partizipation im Vor- und Grundschulalter (S. 184-223). München: Reinhardt.

Großmann, H. & Kühn, H. (2003). Meine Sicht - deine Sicht: Förderung von Perspektivenübernahme. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Praxis der sozialen Partizipation im Vor- und Grundschulalter (S. 41-80). München: Reinhardt.

Großmann, H., Parschau, B. & Stahnke-Jungheim, D. (2003). „Das ist unser Hort!“ – Partizipation von Kindern in Horteinrichtungen. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Praxis der sozialen Partizipation im Vor- und Grundschulalter (S. 256-278). München: Reinhardt.

Hermann, U. (2003). Familiale Gewalt im Kontext des begleiteten Umgangs. In W.E. Fthenakis (Hrsg.), Handbuch für den Begleiteten Umgang. München: IFP.

Hermann, U. & Dietrich, P.S. (2003). Psychopathologische Belastungen und Suchterkrankungen im Kontext des begleiteten Umgangs. In W.E. Fthenakis (Hrsg.), Handbuch für den Begleiteten Umgang. München: IFP.

Hess, M. (2003). Nix wie weg? – Geschlechtsspezifische Differenzen bei der Migrationsmotivation von Jugendlichen in der deutsch-polnischen Grenzregion. Potsdamer Studien zur Frauen- und Geschlechterforschung, Geschlechterverhältnisse in Ostdeutschland, 1 (2003),112-130.

Parschau, B. & Völkel, P. (2003). „Das ist aber meins!“ – Konflikterziehung im Kindergartenalltag. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Praxis der sozialen Partizipation im Vor- und Grundschulalter (S. 109-147). München: Reinhardt.

Sturzbecher, D. (2003). FIT-KIT – Demonstrationsvideo. Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Sturzbecher, D. (2003). Gewalt gegen Kinder – Wie schlimm ist die Situation wirklich? In D. Sturzbecher & B. Schrul (Hrsg.), Kinder stark machen ... Konzepte der Gewalt- und Kriminalitätsprävention sowie der Verkehrssicherheitsarbeit. Potsdam: Arbeitsstelle für Bildungs- und Sozialisationsforschung der Universität Potsdam.

Sturzbecher, D. (2003). Jugend in Brandenburg: Wertvorstellungen, Lebenssituation und Delinquenz. In Freie Universität, Landesgesundheitsamt & Techniker Krankenkasse Berlin und Brandenburg (Hrsg.), Gesundheit und soziale Lage von jungen Menschen n der Region Berlin-Brandenburg. Berlin.

Sturzbecher, D. & Großmann, H. (2003). Opfer von heute – Täter von morgen? – Gewaltprävention im Kindergarten. In D. Sturzbecher & B. Schrul (Hrsg.), Kinder stark machen ... Konzepte der Gewalt- und Kriminalitätsprävention sowie der Verkehrssicherheitsarbeit. Potsdam: Arbeitsstelle für Bildungs- und Sozialisationsforschung der Universität Potsdam.

Sturzbecher, D. & Hermann, U. (2003). Aggression und Konflikterziehung im Kindergarten. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Soziale Partizipation im Vor- und Grundschulalter. Grundlagen (S. 173-222). München: Reinhardt.

Sturzbecher, D., Hermann, U., Klingner, N., Krampe, A., Viereck, K. & Völkel, P. (2003) Kann man die pädagogische Qualität von Fahrschulen messen? Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 49 (4), 162-170.

Sturzbecher, D. & Hess, M. (2003). Selbstkonzepte und Zukunftsoptimismus von Jugendlichen. In S. Andresen, K. Bock, M. Brumlik, H.-U. Otto, M. Schmidt & D. Sturzbecher (Hrsg.), Vereintes Deutschland – Geteilte Jugend? Ein politisches Handbuch. Opladen: Leske + Budrich.

Sturzbecher, D. & Hess, M. (2003). Soziale Partizipation – eine psychologische Begriffsbestimmung und Anforderungsanalyse. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Soziale Partizipation im Vor- und Grundschulalter Grundlagen (S. 45-70). München: Reinhardt.

Sturzbecher, D. & Hess, M. (2003). Wie lernt man Partizipation? – Forschungsbefunde zu psychischen und kontextuellen Einflussfaktoren. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Soziale Partizipation im Vor- und Grundschulalter. Grundlagen (S. 222-264). München: Reinhardt.

Sturzbecher, D. & Tausendteufel, H. (2003). Gewalt unter Jugendlichen – Trends und Ursachen. In S. Andresen, K. Bock, M. Brumlik, H.-U. Otto, M. Schmidt & D. Sturzbecher (Hrsg.), Vereintes Deutschland – Geteilte Jugend? Ein politisches Handbuch (S. 157-172). Opladen: Leske + Budrich.

Sturzbecher, D. & Waltz, C. (2003). Kooperation und soziale Partizipation als Bedürfnis und Entwicklungsaufgabe von Kindern. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Soziale Partizipation im Vor- und Grundschulalter. Grundlagen (S. 13-44). München: Reinhardt.

Völkel, P. (2003). Gemeinsam etwas erleben – Projektarbeit als Chance der Partizipationsförderung. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Praxis der sozialen Partizipation im Vor- und Grundschulalter (S. 224-255). München: Reinhardt.

Völkel, P. (2003). Stellenwert und Umsetzung von Partizipation in pädagogischen Konzepten. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Soziale Partizipation im Vor- und Grundschulalter. Grundlagen (S. 91-111). München: Reinhardt.

Völkel, P. & Großmann, H. (2003). „Das ist nicht fair!“ - Moralerziehung im Kindergarten. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Praxis der sozialen Partizipation im Vor- und Grundschulalter (S. 81-108). München: Reinhardt.
Zurück zum Anfang

2002


Dietrich, P. (2002). Wie kommt das Kind zu seinem (Kindschafts-)Recht? Tagungsband zur Fachtagung „Partizipation im Jugendhilfekontext“. Berlin: VfK.

Großmann, H. (2002). Der kleine Unterschied – Wie Mädchen und Jungen ihre Erzieherin erleben. In B. Bienek & D. Stoklosa, HELDENSPIEL(R) Leben mit Jungen in Kindertageseinrichtungen. Projekt- und Tagungsdokumentation der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder e.V. und der Diakonischen Akademie Deutschland.

Harych, P. & Landua, D. (2002). Methodische Bemerkungen. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugendtrends in Ostdeutschland: Bildung, Freizeit, Politik, Risiken (S. 9-16). Opladen: Leske + Budrich.

Hess, M. & Sturzbecher, D. (2002). Wertorientierungen, Kontrollüberzeugungen, Zukunftserwartungen und familiale Ressourcen. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugendtrends in Ostdeutschland: Bildung, Freizeit, Politik, Risiken (S. 17-38). Opladen: Leske + Budrich.

Krampe, A. & Sachse, S. (2002). Risikoverhalten im Straßenverkehr. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugendtrends in Ostdeutschland: Bildung, Freizeit, Politik, Risiken (S. 135-154). Opladen: Leske + Budrich.

Kühle, B. & Tausendteufel, H. (2002). Freizeitangebote und Freizeitmöglichkeiten. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugendtrends in Ostdeutschland: Bildung, Freizeit, Politik, Risiken (S. 64-82). Opladen: Leske + Budrich.

Landua, D., Harych, P. & Schutter, S. (2002). Politische Einstellungen, Ausländerfeindlichkeit, Antisemitismus und Rechtsextremismus. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugendtrends in Ostdeutschland: Bildung, Freizeit, Politik, Risiken (S. 39-63). Opladen: Leske + Budrich.

Sachse, S. & Sturzbecher, D. (2002). Drogengebrauch unter Jugendlichen. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugendtrends in Ostdeutschland: Bildung, Freizeit, Politik, Risiken (S. 110-134). Opladen: Leske + Budrich.

Sturzbecher, D. (2002). Lebenssituation und Rechtsextremismus von Jugendlichen in Ostdeutschland. In M. Frölich, G. Kleinschmidt & M. Wittmeier (Hrsg.), Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus: Eine jugendpolitische Herausforderung (S.42-62). Frankfurt am Main: HAAG + HERCHEN Verlag.

Sturzbecher, D. (2002). Materialien für den Fahrschulunterricht. Hannover: Degener.

Sturzbecher, D. (2002). Nicht immer schlimmer, aber schlimm genug. In T. Kaufmann & M. Orlowski (Hrsg.), „Ich würde mich auch wehren ...“ Antisemitismus und Israel-Kritik – Bestandsaufnahme nach Möllemann (S. 67-81). Potsdam: kai weber medienproduktion.

Sturzbecher, D. & Großmann, H. (2002). Partizipation als Strategie zur Gewaltprävention. In Pädagogisches Landesinstitut Brandenburg (Hrsg.), Information für Schule und außerschulische Arbeit zu Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Ludwigsfelde: PLIB.

Sturzbecher, D. & Hermann, U. (2002). Der Familien- und Kindergarten-Interaktions-Test (FIT-KIT) – Anwendung und Interpretation in der rechtspsychologischen Praxis. In T. Fabian, G. Jacobs, S. Nowara & I. Rode (Hrsg.), Qualitätssicherung in der Rechtspsychologie. Münster: Lit.

Sturzbecher, D. & Hess, M. (2002). Soziale Schulqualität aus Schülersicht. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugendtrends in Ostdeutschland: Bildung, Freizeit, Politik, Risiken (S. 115-181). Opladen: Leske + Budrich.

Sturzbecher, D., Hess, M. & Them, W. (2002). Jugendgewalt und Reaktionen des sozialen Umfelds. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugendtrends in Ostdeutschland: Bildung, Freizeit, Politik, Risiken (S. 182-209). Opladen: Leske + Budrich.

Sturzbecher, D. & Landua, D. (2002). Analysen zur Lebenssituation brandenburgischer Jugendlicher sowie zur Verbreitung von Jugendgewalt, Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit. In Pädagogisches Landesinstitut Brandenburg (Hrsg.), Information für Schule und außerschulische Arbeit zu Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Ludwigsfelde: PLIB.

Sturzbecher, D., Schmitt, M. & Rump-Räuber, M. (2002). Extrem rechts in Deutschland. Wochenschau Sonderausgabe Sekundarstufe I + II, Dezember 2002.

Sturzbecher, D., Völkel, P., Matschke, C. Krampe, A. & Großmann, H. (2002). Fahrschulqualität und Risikoverhalten jugendlicher Fahranfänger“. Hannover: Degener.
Zurück zum Anfang

2001


Berger, C., Groh, A. & Großmann, H. (2001). Psycho-soziale Folgen von Verkehrsunfällen. Hannover: Degener.

Dietrich, P. (2001). Der Scenotest. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Spielbasierte Befragungstechniken. (S. 228-241). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Dietrich, P.S. (2001). Zur Entwicklung deutscher Qualitätsstandards für den begleiteten Umgang. Trialog – Erziehungs- und Familienberatung im Gespräch, 3/2001.

Grundmann, M., Welskopf, R. & Sturzbecher, D. (2001). Wozu braucht man kindliche Ein­schätzungen von Betreuungskontexten? In D. Sturzbecher (Hrsg.), Spielbasierte Befragungstechniken (S. 11-23). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Hermann, U. (2001). Das Verfahren „Familie in Tieren“. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Spielbasierte Befragungstechniken (S. 242-259). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Hermann, U. (2001). Projektive Verfahren für Kinder – Ein Überblick. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Spielbasierte Befragungstechniken (S. 199-217). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Landua, D., Sturzbecher, D. & Welskopf, R. (2001). Ausländerfeindlichkeit unter ostdeutschen Jugendlichen. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugend in Ostdeutschland: Lebenssituationen und Delinquenz (S. 151-185). Opladen: Leske + Budrich.

Leiske, M., Sturzbecher, D. & Keil, J.-G. (2001). Soziale Schulqualität aus der Sicht von Jugendlichen in Brandenburg. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugend in Ostdeutschland: Lebenssituationen und Delinquenz (S. 210-248). Opladen: Leske + Budrich.

Sturzbecher, D. (2001). Alles nur ein Spiel? - Der FIT-KIT als spielbasierte Methode zur Erfassung der Betreuungsqualität aus Kindersicht. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Besserwisser Faxenmacher Meckertanten. Wie Kinder ihre Eltern und Erzieherinnen erleben (S. 45-54). Neuwied, Berlin: Luchterhand.

Sturzbecher, D. (2001). Eltern-Kind-Interaktion: Entwicklungseffekte und Diagnosemöglich­keiten. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Spielbasierte Befragungstechniken (S. 24-36). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Sturzbecher, D. (2001). Methodische Lösungsansätze zur Befragung jüngerer Kinder. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Spielbasierte Befragungstechniken (S. 51-62). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Sturzbecher, D. (2001). Sozialer und ökonomischer Wandel: Neue Chancen und Risiken für die Entwicklung von Kindern. Welt der Psychologie, 3/2001, 221-232. Moskau: Verlag der Russischen Akademie für Bildung.

Sturzbecher, D. & Großmann, H. (2001). Kindermund tut Wahrheit kund? – Kindermeinungen als Kriterium für Betreuungsqualität. In D. Sturzbecher& H. Großmann (Hrsg.), Besserwisser Faxenmacher Meckertanten. Wie Kinder ihre Eltern und Erzieherinnen erleben (S. 13-42). Neuwied, Berlin: Luchterhand.

Sturzbecher, D., Großmann, H. & Welskopf, R. (2001). Hilfsbereit und humorvoll? – Die kindlichen Einschätzungen des Erziehungsverhaltens von Eltern und Erzieherinnen. In D. Sturzbecher & H. Großmann (Hrsg.), Besserwisser Faxenmacher Meckertanten. Wie Kinder ihre Eltern und Erzieherinnen erleben (S. 57-86). Neuwied, Berlin: Luchterhand.

Sturzbecher, D. & Grundmann, M. (2001). Vorschulkinder als unsichere Informationsquelle - alte Klischees und neue Perspektiven. Spielbasierte Befragungstechniken (S. 37-50). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Sturzbecher, D., Grundmann, M. & Welskopf R. (2001). Betreuungsqualität in Familie und Kindergarten aus kindlicher Sicht. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Spielbasierte Befragungstechniken (S. 133-193). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Sturzbecher, D. & Hess, M. (2001). Institut für angewandte Familien-, Kindheits- und Jugendforschung (IFK) an der Universität Potsdam. Zeitschrift für Familienforschung, 3, 96-101. Opladen: Leske + Budrich.

Sturzbecher, D. & Landua, D. (2001). Ostdeutsche Jugendliche im Spiegel sozialwissen­schaftlicher Forschung. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugend in Ostdeutschland: Lebenssituationen und Delinquenz (S. 11-32). Opladen: Leske + Budrich.

Sturzbecher, D. & Landua, D. (2001). Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit unter ostdeutschen Jugendlichen. Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament, B 46/2001, 6-15.

Sturzbecher, D., Landua, D. & Heyne, M. (2001). Politische Einstellungen und Rechtsextremis­mus unter ostdeutschen Jugendlichen. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugend in Ostdeutschland: Lebenssituationen und Delinquenz (S. 85-119). Opladen: Leske + Budrich.

Sturzbecher, D., Landua, D. & Shahla, H. (2001). Jugendgewalt unter ostdeutschen Jugendlichen. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugend in Ostdeutschland: Lebenssituationen und Delinquenz (S. 249-300). Opladen: Leske + Budrich.

Sturzbecher, D., Waltz, C., Welskopf, R. & Freytag, R. (2001). Der Familien- und Kindergarten-Interaktions-Test (FIT-KIT). In D. Sturzbecher (Hrsg.), Spielbasierte Befragungstechniken (S. 90-132). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Sturzbecher, D. & Wurm, S. (2001). Jugend in Ostdeutschland: Wertorientierungen, Zukunftserwartungen, Familienbeziehungen und Freizeitcliquen. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugend in Ostdeutschland: Lebenssituationen und Delinquenz (S. 33-84). Opladen: Leske + Budrich.
Zurück zum Anfang

2000


Freytag, R. & Sturzbecher, D. (2000). Die Psychologie des Antisemitismus. In D. Sturzbecher & R. Freytag (Hrsg.), Antisemitismus unter Jugendlichen (S. 9-20). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Sturzbecher, D. (2000). Jugend, Rechtsextremismus und Antisemitismus in Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. In Transodra. Umgang mit Rechtsextremismus und rechtsradikaler Gewalt in Deutschland und Polen (S. 70-76). Potsdam: Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg.

Sturzbecher, D. & Freytag, R. (2000). Antisemitismus unter Jugendlichen in Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. In D. Sturzbecher & R. Freytag (Hrsg.), Antisemitismus unter Jugendlichen (S. 76-152). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Sturzbecher, D. & Freytag, R. (2000). Familien- und Kindergarten-Interaktions-Test (FIT-KIT). Handanweisung, Testkasten und Protokollbogen. Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Sturzbecher, D. & Landua, D. (2000). Jugendliche und die Anziehungskraft rechter Ideologien. Was tun gegen rechts. Gewerkschaftliche Monatshefte, 625-636. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

Sturzbecher, D., Langner, W. & Waltz, C. (2000). Wieviel Autonomie besitzen Kinder? Ein Vergleich der Perspektiven von Kindern und ihren Erziehungspersonen. In H.-P. Kuhn, H. Uhlendorff & L. Krappmann (Hrsg.), Sozialisation zur Mitbürgerlichkeit. (S. 197-217). Opladen: Leske + Buderich.

Sturzbecher, D., Welskopf, R. & Schmidt-Buthenhoff, A. (2000). Welche Bildungsangebote wünschen sich Schüler zum Thema Antisemitismus? In D. Sturzbecher & R. Freytag (Hrsg.), Antisemitismus unter Jugendlichen (S. 153-172). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe.

Welskopf, R., Freytag, R. & Sturzbecher, D. (2000). Antisemitismus unter Jugendlichen in Ost und West. In W. Benz (Hrsg.), Jahrbuch für Antisemitismusforschung. (S. 35-70). Frankfurt, New York: Campus.

Zurück zum Anfang

1999


Dietrich, P.S., Ueberschär, E. & Theml, H, (1999). Familienmediation in der Praxis. Handbuch für außergerichtliche Konfliktregelung, Teil 5.2.5. Neuwied: Luchterhand.

Sturzbecher, D. (1999). Familien im Mittelpunkt – Hilfen für die örtliche Familienförderung im Land Brandenburg. In Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung (Hrsg.), Netzwerk für örtliche und regionale Familienpolitik. 1999 (1). Hannover: Eigenverlag.

Sturzbecher, D. & Freytag, R. (1999). Ein Vergleich elterlicher und kindlicher Einschätzungen der Eltern-Kind-Interaktion und ihres entwicklungsprognostischen Wertes. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 31 (1), 32-44. Göttingen: Hogrefe.

Sturzbecher, D. & Langner, W. (1999). Kinder und Jugendliche als Opfer inner- und außerfamilialer Gewalt. In Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen (Hrsg.), Kinder und Jugendliche als Opfer und Täter (S. 248-264). Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg.
Zurück zum Anfang

1998


Dietrich, P.S., Pettinger, R. & Rummel, C. (1998). Mitwirkung der Jugendhilfe in familiengerichtlichen Verfahren. DJI/IFK, Abschlussbericht zum Projekt „Die Mitwirkung der Jugendhilfe im familiengerichtlichen Verfahren nach § 50 SGB VIII“. München: DJI e.V.

Dietrich, P., Sturzbecher, D. & Mudersbach, A. (1998). Trennung und Scheidung: Eine Analyse des Beratungsangebots in den neuen Bundesländern. Landau: Verlag Empirische Pädagogik.

Freytag, R. & Sturzbecher, D. (1998). Die zweite Entdeckung Amerikas. Einstellungen ostdeut­scher Jugendlicher zu den USA. Potsdam: Verlag für Berlin-Brandenburg.

Fthenakis, W.E. & Sturzbecher, D. (1998). Entwicklungstendenzen und Perspektiven in der Kindertagesbetreuung. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kindertagesbetreuung in Deutschland – Bilanzen und Perspektiven (S. 281-293). Freiburg: Lambertus.

Fthenakis, W.E., Nagel, B., Strätz, R., Sturzbecher, D., Eirich, H. & T. Mayr (1998). Neue Konzepte für Kindertageseinrichtungen: eine empirische Studie zur Situations- und Problemde­finition der beteiligten Interessengruppen. In Erziehungsqualität im Kindergarten. Forschungs­ergebnisse und Erfahrungen (S. 23-26). Freiburg: Lambertus.

Sturzbecher, D. (1998). Rechtsextremismus in Brandenburg aus der Perspektive der Jugendfor­schung. In SPD-Landesverband Brandenburg (Hrsg.), perspektive 21 – Brandenburgische Hefte für Wissenschaft und Politik (11/989. Rehbrücke: Gieselmann.

Sturzbecher, D. (1998). Sozialer Wandel, Familiensituation und kindliche Entwicklung – eine psychologische Perspektive. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kindertagesbetreuung in Deutschland – Bilanzen und Perspektiven (S. 30-44). Freiburg: Lambertus.

Sturzbecher, D. & Bredow, C. (1998). Das Zusammenwirken von Familie und Kita: Vorausset­zungen und Erfahrungen aus der Perspektive verschiedener Bundesländer. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kindertagesbetreuung in Deutschland – Bilanzen und Perspektiven (S. 193-232). Freiburg: Lambertus.

Sturzbecher, D. & Bredow, C. (1998). Die Erzieherinnenausbildung als Grundlage elementar­pädagogischer Innovationen. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kindertagesbetreuung in Deutschland – Bilanzen und Perspektiven (S. 244-258). Freiburg: Lambertus

Sturzbecher, D. & Bredow, C. (1998). Strukturelle Rahmenbedingungen der Kindertagesbetreu­ung B ökonomische und pädagogische Perspektiven. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kindertagesbetreuung in Deutschland – Bilanzen und Perspektiven (S. 71-85). Freiburg: Lambertus

Sturzbecher, D., Bredow, C. & Großmann, H. (1998). Elternarbeit – Bilanzen und Perspektiven. Kitadebatte; 2, 14-27. Potsdam: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

Sturzbecher, D., Freytag, R., Großmann, H., Ehmke-Pfeifer, I., Stahnke-Jungheim, D. & C. Waltz (1998). Kindliche Wahrnehmung von Interaktion mit Erziehungspersonen (KIWIE). In Erziehungsqualität im Kindergarten. Forschungsergebnisse und Erfahrungen (S. 46-47; 82-87). Freiburg: Lambertus.

Sturzbecher, D. & Großmann, H. (1998). Innovation in der Kindertagesbetreuung: Impulse, Motivationen und inhaltliche Trends. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kindertagesbetreuung in Deutschland – Bilanzen und Perspektiven (S. 266-280). Freiburg: Lambertus.

Sturzbecher, D., Großmann, H., Ehmke-Pfeifer, I., Langner, W., Stahnke-Jungheim, D. & Waltz, C. (1998). Konflikt als Chance – ein Forschungs- und Interventionsprogramm zur Förderung von sozialer Kompetenz und Partizipation bei fünf- bis achtjährigen Kindern in Kindergarten und Schule. In Erziehungsqualität im Kindergarten. Forschungsergebnisse und Erfahrungen (S. 48-49; 88-90). Freiburg: Lambertus.

Sturzbecher, D. & Hinsch, R. (1998). Familiendiagnostik mit Vorschulkindern: Wie valide sind kindliche Einschätzungen der Eltern-Kind-Interaktion? Psychologie in Erziehung und Unterricht, 45, 132-147. München und Ba­sel: Reinhardt.

Sturzbecher, D. & Waltz, C. (1998). Erziehungsziele und Erwartungen an die Kindertagesbetreuung. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Kindertagesbetreuung in Deutschland – Bilanzen und Perspektiven (S. 86-104). Freiburg: Lambertus.
Zurück zum Anfang

1997


Dietrich, P.S. & Freytag, R. (1997). „Für das Leben lernen?“ – Schulzufriedenheit in Brandenburg. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugend und Gewalt in Ostdeutschland. Lebenserfahrungen in Schule, Freizeit und Familie (S. 113-142). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Dietrich, P.S. (1997). Erarbeitung und Erprobung eines Lehrmoduls „Gewalt in der Schule“. In H. Balser, H. Schrewe & N. Schaaf (Hrsg.), Schulprogramm Gewaltprävention. Oldenburg: Luchterhand.

Langner, W. & Sturzbecher, D. (1997). „Aufklatschen, plattmachen, Zecken jagen!“ – Jugendge­walt in Brandenburg. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugend und Gewalt in Ostdeutschland. Lebens­erfahrungen in Schule, Freizeit und Familie. (S. 170-208). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Sturzbecher, D., Großmann, H. & Bredow, C. (1997). Neue Organisationsmodelle in der Kindertagesbetreuung – Eine Betrachtung aus ostdeutscher Perspektive. In M. Kreyenfeld & G. Wagner (Hrsg.), Qualitätssicherung in der Kinderbetreuung im Rahmen neuer Steuerungsmodelle. Bochum: Ruhr-Universität.

Sturzbecher, D. & Hinsch, R. (1997). Possibilities and limits of play based family diagnostics in preschoolers: Family Interaction Test (FIT-K95). Psychologia a Patopsychologia Dietata, 32, 64-75. Bratislava: Vyskumny Ustav Detskej Psychologie a Patopsychologie.

Sturzbecher, D. & Langner, W. (1997): „Gut gerüstet in die Zukunft?“ – Wertorientierungen, Zukunftserwartungen und soziale Netze brandenburgischer Jugendlicher. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugend und Gewalt in Ostdeutschland. Lebenserfahrungen in Schule, Freizeit und Familie. (S. 11-81). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Sturzbecher, D. & Lenz, H.-J. (1997). „Wir woll´n Spaß, wir woll´n Spaß ...“ – Freizeitangebote in Brandenburg und ihre Nutzung. In D. Sturzbecher (Hrsg.), Jugend und Gewalt in Ostdeutsch­land. Lebenserfahrungen in Schule, Freizeit und Familie (S. 82-112). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Sturzbecher, D. & Ueberschär, B. (1997). Ausgewählte brandenburgische Ergebnisse der Studie „Neue Konzepte für Kindertageseinrichtungen“. In S. Ebert (Hrsg.), Kinderstandort Deutschland. München: Profil.

Zurück zum Anfang

1996


Dietrich, P.S. (1996). Ist das Netz der Familie zerrissen? Tagungsband der 4. Ost- West-Jugendkonferenz. Rostock: Stiftung Jugendmarke.

Sturzbecher, D. (1996). Eltern-Kind-Beziehungen aus der Sicht von Vorschulkindern. In Edelstein, W., Kreppner, K. & Sturzbecher, D. (Hrsg.), Familie und Kindheit im Wandel (S. 297-308). Potsdam: Verlag für Berlin-Brandenburg.

Sturzbecher, D., Langner, W., Bredow, C. & Hinsch, R. (1996). Kindertagesbetreuung in Brandenburg. Erwartungen-Bedingungen-Chancen. Ergebnisse der Jugend- und Sozialisationsforschung, Band 3. Potsdam: Verlag für Berlin-Brandenburg.
Zurück zum Anfang

1995


Dietrich, P.S. (1995). Jugendsozialarbeit mit SchulverweigerInnen – Alternative Ansätze. Tagungsband zur Fachtagung der BAG-JAW. Bonn: BAG-JAW.

Dietrich, P.S. (1995). Das Jugendamt zwischen §§ 17 und 50 KJHG. Tagungsband zur Fachtagung des BMJ „Zum Wohle des Kindes? Die Regelung der elterlichen Sorge auf dem Prüfstand“. Dresden: Hygiene Museum.

Sturzbecher, D. (1995). Wie erleben Vorschulkinder ihre Eltern in Problem- und Konfliktsitua­tionen? Der Familien-Interaktions-Test für Kinder (FIT-K) als familiendiagnostisches Instrument zur Erfassung kindlicher Reflexionen über die Eltern-Kind-Interaktion. (Unveröffentlichte Habilitationsschrift). Potsdam: Universität.

Zurück zum Anfang

1994


Sturzbecher, D. & Dietrich, P.S. (1994). Skinheadbefragung in Brandenburg. Der Pädagogikunterricht, 14, 1, 2 - 32. Siegen: Verband der Pädagogiklehrer.

Sturzbecher, D. (1994). Freedom without Chances: Change of Values of East German Youth. In V.D. Rust, P. Knost & J.Wichmann (Eds.), Education and the Values Crisis in Central and Eastern Europe (S. 183-204). Frankfurt a.M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien: Peter Lang.

Sturzbecher, D. & Dietrich, P. (1994). Zu den Ursachen schulverweigerischen Verhaltens bei 12- bis 18jährigen Schülern. Neue Praxis der Schulleitung, F 12.3, 1-17. Stuttgart: Raabe.

Sturzbecher, D., Dietrich, P. & Kohlstruck, M. (1994). Jugend in Brandenburg 93. Schriftenreihe zur politischen Bildung. Potsdam: Staatskanzlei Brandenburg, Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung. Auszugsweise Vorabdruck in: Gemeinsam. Ausländer und Deutsche in Schulen, Nachbarschaft und Arbeitswelt. Heft 26 (1993). Weinheim: Beltz. Nachdruck in: Pädagogik und Unterricht. Heft 1 (1994). Verband der Pädagogiklehrer: Eigenverlag.

Zurück zum Anfang

1993


Sturzbecher, D. (1993). Der Familien-Interaktions-Test für Vorschulkinder (FIT-K) und erste Ergebnisse seiner Erprobung. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 40, 249-262. München: Reinhardt.

Sturzbecher, D. (1993). Spiel mit Konflikten - methodische Anregungen zum sozialen Lernen. Kita-Debatte, 2, 70-76. Potsdam: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Sturzbecher, D. & Dietrich, P. (1993). Gewaltbereitschaft, Fremdenfeindlichkeit und Politikver­drossenheit. Jugendliche und politische Kultur, Schriftenreihe Jugendpolitik, Bd 4, 80-95. Bonn: SPD-Eigenverlag.

Sturzbecher, D. & Dietrich, P. (1993). In die Freiheit entlassen. Kursbuch Deutsche Jugend, 113, 67-79. Berlin: Rowohlt.

Sturzbecher, D. & Dietrich, P. (1993). Jugendgewalt und Fremdenfeindlichkeit – eine Heraus­forderung an Schule und politische Bildung. Lehrer, Schüler, Unterricht - Handbuch für den Schulalltag, B 9.4, 1-21. Stuttgart: Raabe.

Sturzbecher, D. & Dietrich, P. (1993). Jugendliche in Brandenburg – Signale einer unver­standenen Generation. Aus Politik und Zeitgeschichte, B 2-3, 33-43. Trier: Bundeszentrale für politische Bildung. Nachdruck in: Materialien zur Ausländerfeindlichkeit in Deutschland – Fakten, Analysen, Argumente. Bonn: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

Sturzbecher, D. & Kalb, K. (1993). Vergleichende Analyse elterlicher Erziehungsziele in der ehemaligen DDR und der alten Bundesrepublik. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 40, 132-136. München und Basel: Reinhardt.

Dietrich, P., Kohlstruck, M. & Sturzbecher, D. (1993). Jugendliche Mentalitäten in Branden­burg. Die Christenlehre, 46, 232-238. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt.

Sturzbecher, D. & Stahnke-Jungheim, D. (1993). Zur Entwicklung familiendiagnostischer Methoden für Vorschulkinder - der Familien-Interaktions-Test (FIT-K). In J. Gordesch & H. Salzwedel (Hrsg.), Sozialforschung in Ostdeutschland (S. 9-27). Frankfurt a.M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien: Peter Lang.

Zurück zum Anfang

1992


Dietrich, P. & Becker, S. (1992). Das Selbst und die Gruppe. Eine Betrachtung des Selbstkonzeptes Jugendlicher in seiner sozialen Einbettung. Wissenschaftliche Zeitschrift der Universität Potsdam, 38, 1, 343 - 355. Potsdam: Universität Potsdam.

Dietrich, P.S. & Kohlstruck, Michael. (1992). Erscheinungsformen und Motive von Gewalt - Herausforderung für Jugendpolitik und Jugendarbeit. Broschüre des Arbeitsausschusses für politische Bildung Bonn, 17-25.

Sturzbecher, D. (1992). Zur Situation von Scheidungsfamilien in der DDR - ausgewählte Ergebnisse einer Pilotstudie. Zeitschrift für Familienforschung, 4, 263-272. München: Staatsinstitut für Frühpädagogik und Familienforschung.

Sturzbecher, D. & Dietrich, P. (1992). Die Situation von Jugendlichen in Brandenburg. Zu­sammenfassende Darstellung zu den Feldstudien „Jugendszene und Jugendgewalt im Land Brandenburg“ und „Freizeitverhalten Jugendlicher und Freizeitangebote im Land Brandenburg“. Schriftenreihe zur politischen Bildung, Band 4. Potsdam: Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung.

Zurück zum Anfang

1991


Sturzbecher, D. (1991). Situation und Perspektiven der vorschulischen Erziehung in Ost-deutsch¬land. In P. Büchner & H.-H. Krüger (Hrsg.), Aufwachsen hüben und drüben. Opla-den: Leske & Budrich.

Zurück zum Anfang

1990


Sturzbecher, D. (1990). Befähigung von Vorschulkindern zu kooperativem Spiel. Psychologie für die Praxis, 8 (1990), 135-149. Berlin: Deutscher Verlag der Wissenschaften.

Sturzbecher, D. (1990). Kinder nach Elterntrennung. In Zur Situation von Kindern und Jugend­lichen in der DDR (62-65, hrsg. im Auftrag des Volkskammerausschusses Familie und Frauen). Berlin: Akademie der Wissenschaften.

Sturzbecher, D. (1990). Trotz Trennung – eine Chance für die Kinder. Elternhaus und Schule, 1 (1990), 20-21. Berlin: Volk und Wissen.

Sturzbecher, D. (1990). Zur sozialen Befähigung von 4- bis 5jährigen Vorschulkindern zur Bewältigung kooperativer Anforderungen im Spiel. In Fortschrittsberichte und Studien. Theoretische und empirische Ergebnisse aktueller Erziehungsfragen (S. 93-120). Berlin: Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR.

Zurück zum Anfang