Tagungsarchiv

Forum Verkehrssicherheit des Landes Brandenburg

„Länger mobil – aber sicher? Herausforderungen für eine sichere Mobilität älterer Menschen.“

6. Gemeinsame Fachtagung der Ministerien für Infrastruktur und Landesplanung (MIL), des Innern und für Kommunales (MIK) und des Forums Verkehrssicherheit des Landes Brandenburg am 4. November 2021 in Oranienburg

 

Die Teilnahme am sozialen Leben setzt auch im hohen Alter Mobilität voraus und stellt einen entscheidenden Faktor für eine verbesserte Lebensqualität dar. Es ist somit eine gesamtgesellschaftliche und verkehrspolitische Aufgabe, der SeniorInnengeneration bis ins hohe Alter eine sichere Mobilität im Alltag zu ermöglichen.
Die Fachtagung am 4. November 2021 bot die Möglichkeit für einen wissenschaftlichen und fachlichen Austausch, wie den Herausforderungen einer sicheren Teilnahme am Straßenverkehr begegnet werden kann. Außerdem bot die Veranstaltung praxisnahe Handreichungen für die Generation 65+, politische Institutionen sowie für Stadt- und VerkehrsplanerInnen zum Erhalt und zur Förderung der Mobilität.
Die Vielfalt der Thematik spiegelte sich auch in den Fachvorträgen der geladenen ExpertInnen unterschiedlichster Disziplinen wider.  So wurden u. a. die Einflussfaktoren auf das Fahrverhalten und das Unfallrisiko von SeniorInnen sowie die Gestaltung altersgerechter und altersangepasster Infrastrukturen beleuchtet. Ferner wurden die Wirksamkeit von Rückmeldefahrten zur Verbesserung der Fahrkompetenzen sowie die ärztliche Verkehrssicherheitsberatung diskutiert und Möglichkeiten für eine sichere Mobilität von SeniorInnen aufgezeigt.

Die Veranstaltung fand in einem hybriden Format an der Hochschule der Polizei in Oranienburg statt.
Eröffnet wurde die Fachtagung durch die Präsidentin der Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg, Dr. Heike Wagner, die die hochkarätigen Gäste der Veranstaltung begrüßte. Durch das Programm führte Dr. Michael Hellenbach, der selbst für das Forum Verkehrssicherheit tätig war.

Vorträge

Dr. Hardy Holte, Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch-Gladbach

Einflussfaktoren auf das Fahrverhalten und das Unfallrisiko (Vortrag folgt in Kürze)

PD Ingolf Niesler, Ministerium des Innern und für Kommunales, Potsdam

Verkehrsunfallgeschehen von Senioren - Empfehlungen der AG VPA

Kristina Gaster, Unfallforschung der Versicherer (UDV), Berlin

Wirksamkeit einer Rückmeldefahrt zur Verbesserung der Fahrkompetenz von Senioren

Dr. Susanne Becker, Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch-Gladbach

Fahreignung im Alter- Möglichkeiten der ärztlichen Verkehrssicherheitsberatung (Vortrag folgt in Kürze)

Mona Laschkolnig, Kiez Tankstelle e.V., Berlin

Senioren unterwegs - Verantwortung für sich und andere

Stephan Genz, Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, Kiel

Der Seniorensicherheitsberater - Beraten und Agieren auf Augenhöhe