Herzlich Willkommen!


Das Institut für angewandte Familien-, Kindheits- und Jugendforschung an der Universität Potsdam (IFK e.V.) ist eine unabhängige Forschungseinrichtung, in der Kompetenzen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen zusammengeführt werden.

Engagierte Wissenschaftler entwickeln Konzepte und Maßnahmen zur Förderung der Familien- und Kinderfreundlichkeit sowie zur Qualitätssicherung in den Bereichen Schule, Kindertagesbetreuung, Jugendhilfe und Kriminalprävention. Erfahrene Praktiker beraten zu Fragen von Erziehung und Entwicklung, Partnerschaft und Elternschaft sowie zum Familienleben bei Trennung und Scheidung.

Auf dem Gebiet der Verkehrsforschung werden Projekte im Bereich der verkehrspädagogischen Fachdidaktik, der Pädagogischen Psychologie und der Testpsychologie umgesetzt. Darüber hinaus werden Praxisprojekte im Bereich der Verkehrssicherheitsarbeit realisiert.

Auf den folgenden Seiten wollen wir Ihnen unser Institut vorstellen. Für Ihre Anliegen und Bedürfnisse stehen wir Ihnen gern zur Verfügung und möchten Sie bitten, mit uns Kontakt aufzunehmen.

© Jenny Sturm - Fotolia.com

© Luftbildfotograf - Fotolia.com

© Jenny Sturm - Fotolia.com

© Luftbildfotograf - Fotolia.com

© Jenny Sturm - Fotolia.com

Aktuelles

Erste-Hilfe zu leisten kann Menschenleben retten. In Deutschland führen weniger Menschen lebensrettende Ersthilfemaßnahmen bei einer fremden Person durch als in anderen europäischen Ländern. Deshalb hat am 30.11.2021 das „Forum Verkehrssicherheit“ des Landes Brandenburg in Kooperation mit der Aktion „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung eine öffentlichkeitswirksame Kampagne gestartet, um die Menschen zum Erlernen bzw. zur Auffrischung von Erste-Hilfe-Kenntnissen zu motivieren. Zunächst werden die Info-Filme und Flyer in Bussen und Bahnen des ViP in Potsdam gezeigt. Weitere Informationen finden Sie hier.